Als Digital Leader zum #ALD16? Aber sicher!

Ari_Byland-SwissQ

von Ari Byland

Enterprise Agile Coach

 

Der Agile Leadership Day am 14. September ist bei mir bereits seit Frühjahr gross im Kalender eingetragen. Weshalb das so ist, und weshalb ihr das auch tun solltet, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

 

  • Als (Enterprise) Agile Coach setze ich mich tagtäglich mit den Herausforderungen unserer Kunden auseinander: Wie können diese in ihren Aktivitäten mehr Customer Value in kürzerer Zeit generieren?
  • Als „Digital Leader“ befasse ich mich intensiv mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesellschaft, den Menschen und die Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen.
  • Als (ehemalige) Führungskraft interessiert mich persönlich, welche Voraussetzungen Leader brauchen, um ihre fachlichen und menschlichen Kompetenzen am besten entfalten zu können.

 

Der Agile Leadership Day deckt diese Vielfältigkeit an Themen durch die drei Tracks „Vorgehen & Prozesse“, „Von Management zu Leadership“ und „Organisation der Zukunft“ hervorragend ab. So habe ich mir folgende Vorträge bereits jetzt fett im Programm angestrichen:

 

 

Dabei sind mir die Vorträge nicht einmal das Wichtigste am Agile Leadership Day. Viel bedeutsamer ist für mich der Austausch mit anderen Teilnehmenden:

 

  • Welche Erfahrungen machen diese in der Implementation von Agilen Prinzipien über die Teamstufe hinaus?
  • Was denken sie zu Hierarchien, Holocracy und Unternehmensorganisation?
  • Wie führen sie ihre Mitarbeitenden und meistern die Gratwanderung zwischen „Richtung vorgeben“ und „Freiraum lassen“?

 

Besonders freue ich mich auch auf das persönliche Hochgefühl, das entsteht, wenn ich mich inspiriert fühle. Das Gefühl, das entsteht, wenn ich hervorragenden Rednern zuhöre, welche Themen, die ihnen am Herzen liegen, begeisternd vortragen.

 

Es lohnt sich also sich anzumelden. Ab Ende August gibt’s nur noch Latecomer Tickets…

 

No Comments

Post a Comment